<
82 / 87
>
 
02.06.2009

Segelfreizeit in Koudum 2009

Am Mittwoch Nachmittag vor Himmelfahrt machte sich ein Tross mit schwer beladenen Bootsanhängern in Hastenbeck auf den Weg nach Friesland. In Koudum trafen wir uns mit den Freunden des Bootsclub Nordhorn, die dort schon ein Zeltlager auf dem Campingplatz De Kuilart eingerichtet hatten.
 
Donnerstag morgen wurden erst einmal die Boote abgeladen und aufgeriggt und im Hafenbecken die ersten Runden gedreht. Die Zweimannboote zog es schon bald auf den Fluessensee hinaus, um bei dem guten Wind Spinnacker setzen und ausreiten zu üben.

Am Freitag war der böige Wind mit Windstärke 4 schon eine große Herausforderung - vor allem für die jüngsten „Wasserflöhe“ in ihren Optis. Die Laser, 420er und 470er genossen den Wind, der die Boote so richtig zum laufen und gleiten brachte.


Am Samstag machten wir alle zusammen eine Ausfahrt durch das Fahrwasser zur „Frühstücksinsel“. Leider hatte sich der Wind am Vortag verausgabt und ließ uns im Stich. Es war manchmal etwas mühsam voranzukommen. Uwe war mit seinem Seekajak genauso schnell wir wir mit den Segelbooten und schleppte sogar die große Polyfalk durchs Fahrwasser. Auf der Frühstücksinsel angekommen wurde alles Essbare ausgepackt und Picknick gemacht. Plötzlich blies doch noch eine leichte Briese. Das war das Zeichen wieder in die Boote zu springen und eine spontane Regatta um die Insel zu segeln. Damit hatten wir auch allen Wind an diesem Tage verbraucht, so dass der Rückweg eher zu einer meditativen als sportlichen Angelegenheit wurde. Die Jugendlichen im 420er ließen sich von einem Dickschiff bis zum Campingplatz schleppen. Die anderen holten die Paddel raus oder schoben ihr Boot schwimmender Weise.




Am Sonntag nach dem Zusammenpacken war allen klar: das waren schöne gemeinsame Tage, es hätten auch noch einige mehr sein können! Im nächsten Jahr wollen wir uns wieder am selben Ort treffen und gemeinsam mit Groß und Klein segeln und Spaß haben.

Dank an die Nordhorner Freunde, die alles so toll vorbereitet hatten, und an Martin, Tameer und Siebo, die für die nötige Sicherheit auf dem Wasser sorgten und jede Menge Tipps für bessere Manöver für uns hatten.

Heike und Ulrich


Segel-Club Hameln e.V.
Woge 7
D-31787 Hameln
Telefon: 05151/980855
E-Mail: info@segel-club-hameln.de